• English
  • Deutsch

Web Web

Web Web sind: Roberto Di Gioia (Piano, Synth, Percussion), Tony Lakatos (Tenor- und Sopranosaxophone), Christian von Kaphengst (Upright Bass) und Peter Gall (Drums).

Die deutsche Jazz-Supergroup Web Web spielt nun mittlerweile seit 2 Jahren intensiv zusammen, man hat Duzende Konzerte absolviert und man spürt förmlich die Geschlossenheit, Intensität und Kraft, die sich als homogener Organismus aus einem Guß heraus zu einem phantastischen Sound zusammenbraut. „Dance Of The Demons“ ist ein furioser Tanz mit den Dämonen – mal im positiven Spirit Soul Jazz Rausch wie bei „Land Of The Arum Flower“, das mit seiner ergreifenden Melodie an Ethopian Jazz der 60er Jahre erinnert, oder mal verrückt, entfesselt wie bei „Sandia“.

Als einen besonderen Glücksfall konnte die Band den berühmten marrokanischen Sänger und Gembri-Spieler Majid Bekkas für das Album gewinnen, der in Rabat beheimatet ist. Tony Lakatos arbeitete mit Majid und Joachim Kühn in den letzten Jahren immer wieder zusammen, ebenso Roberto DiGioia in Zusammenhang mit Klaus Doldinger. Insofern lag es nahe, diesen brillianten Musiker mit seinen nordafrikanischen Wurzeln mit dem ungeschliffenen Konzept von Web Web zu verbinden.

„Dance Of The Demons„ wurde wie auch ihr erstes Album „Oracle“ an einem Wochenende live in München eingespielt. Das nächste Web Web Album wird im Winter 2018 ebendort in München aufgenommen, und es werden wíeder ein oder zwei hochkarätige Gäste dazu eingeladen.

Pressestimmen zu "Oracle":

"Oracle ist nicht nur ungemein packend, sondern klingt auch absolut international, bewegt sich auf einer Ebene mit Leuten wie Kamasi Washington oder Shabaka Hutchings." Jazzthetik

"Ein wirklich erstaunliches erstes Album." Süddeutsche Zeitung

"Sun Ra wäre stolz gewesen auf Web Web und ihr erstes Album Oracle." soultrainonline.de

"[...]the album is engaging and fascinating in equal measures. […] Sonically, the album embraces the various late 1960s and '70s jazz aesthetics of modal, fusion and spiritual jazz soundscapes, but 'Oracle' isn't a Strata East or Black Jazz tribute record. This is very much a contemporary affair with its richness emanating from the group's varied musical tastes and sensibilities and it favours an entire listening experience." ukvibe.org

"Raise a glass and toast this supremely enjoyable recording." birdistheworm.com

"Oracle contains 13 tracks of pure retro sounding perfection. This is like a long forgotten treasure. It's certainly an album serious lovers of the genre will embrace." reviewgraveyard.com

"Wonderful album!" Simon Harrison / Basic Soul

"This is amazing. Going to have to grab a vinyl copy for the collection" Kev Beadle

"Fantastic record! Love it! We need more music like this!" Peter Kruder