• English
  • Deutsch

Zum Tode von Peter Rüchel

21. Februar 2019 - 19:47 -- Rüdiger Herzog

Gleich einmal vorne weg: Ich kannte Peter Rüchel nicht. Aber ich kannte den Rockpalast. Peter Rüchel stand für dieses gute TV Format, er stand dafür dass gute Musik im Öffentlich-rechtlichen Fernsehen stattfand. Wenn ich heute das öffentlich-rechtliche Fernsehen anmache nehme ich kaum mehr gute Musik wahr. An Musik Fernsehen denkt niemand mehr in unseren Sendeanstalten - liegt dies denn nur an YouTube? Warum steht denn niemand breitbeinig in der Türe und sagt: "Lasst uns das machen"! Ich nehme doch auch Musikkultur im Kleinen ernst, versuche Künstlern eine Labelheimat zu geben und investiere die Euros in ein ideelles Gut! Ein ideelles Gut verflüchtigt sich ungemein schnell, wenn andere es nicht wahrnehmen können. Die Öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten haben aus meiner Sicht dafür einen klaren Auftrag und noch viel schöner - Sie haben auch die Mittel: Die monetären, die räumlichen, die personellen, das Equipment und das Know-How. Auf was wollen wir warten? Peter Rüchel ist doch in seiner Haltung einfach ein Vorbild gewesen. RIP.